Salomon Bonatti Waterproof im Regenjacken-Test

Die Salomon Bonatti ist eine robuste Regenjacke, die viel Wasser abhält. Wann sie ins Schwitzen kommt, zeigt der Test.

Gefällt mir

  • Hält Dauerregen stand
  • Viele Taschen
  • Packmaß

Gefällt mir nicht

  • Raschelt laut
  • Wird schnell warm

Es schneite, als ich die Salomon Bonatti zum ersten Mal mit zum Laufen nahm. Und schon wusste ich, woran ich bin. Die Bonatti als Variante mit der Bezeichnung Waterproof ist für Regen und Schnee gemacht. Jedenfalls kam nichts durch den raschelnden Stoff. Und auch der böige Wind an dem Tag konnte mir nichts anhaben.

Das Innenklima ist bei langsamen Läufen okay. Dazu tragen auch die Belüftungsschlitze über beiden Schulterblättern bei. Bei offenem Reißverschluss kann man die Jacke mit einem Brust-Knopf schließen. Auf diese Weise strömt zwar Luft ins Innere, die Jacke bedeckt aber trotzdem den Oberkörper und schützt weiterhin vor Regen. Das ist gut, denn das Material aus der sie besteht ist nicht allzu durchlässig für Feuchtigkeit von innen nach außen.

Die Salomon Bonatti kommt ins Schwitzen

Bei anstrengenden, langen Trail-Läufen war sie mir jedoch selbst bei niedrigen Temperaturen zu warm. Auch die Lüftungsschlitze halfen nicht, wenn ich eine Laufweste trug. Sie wurden durch die darüber liegende Laufweste verdeckt und waren wirkungslos. So wurde es feucht in der Jacke und bei niedrigen Temperaturen um den Gefrierpunkt unangenehm frisch. Als reine Regenjacke ist sie daher besser geeignet als im Windbreaker-Einsatz. Wenn es also nicht mehr regnet: ausziehen und bei längeren Läufen ausreichend belüften.

Die getestete wasserdichte Variante wiegt 155 Gramm und besteht aus einem recht festen, gummiartigen Stoff. Sie hält einiges aus. Der Stoff raschelt laut. Es gibt sie auch noch in anderen Varianten, zum Beispiel für das Trail Running, dann aus Pertex.

Bewertung 3,5 von 5 Sternen

Bewertung: 3.5 von 5.

Passform und Taschen bei der Salomon Bonatti

Die schmale Passform macht einen guten Sitz, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Auch die drei Taschen sind sehr gut platziert und haben ausreichend Platz für kleinere Gegenstände. Ein Smartphone passt auch rein.

Aufgrund ihrer Eigenschaften trage ich die Bonatti Waterproof eher bei kurzen Läufen unter einer Stunde Dauer ohne Weste und bei schlechtem Regenwetter.

Bitte kommentiereAntwort abbrechen

Entdecke mehr von Nils? Läuft und fährt!

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen

Die mobile Version verlassen