Laufweste im Trail-Test – Montane Gecko vp12+

Der englische Hersteller Montane hat mit der Laufweste Gecko vp12+ sehr viel richtig gemacht. Besonders Läufer mit Platznot werden hier cleveren Stauraum für lange Läufe finden.

Aber der Reihe nach. Beim Auspacken der Gecko vp12+ fällt zunächst mal das schlichte, schwarze Design auf. Knallig ist anders, aber mir gefällt es. Auch die Schnürung an der Brust fällt mir auf und erinnert mich an die nicht so gute Schließe der Camelbak-Modelle. Ein dicker Brust-Gurt lässt mich skeptisch werden.

Die vielen Taschen, darunter zwei Reißverschlusstaschen an der Brust, und zwei ohne RV an den unteren Seiten, finde ich dagegen sehr gut. Natürlich fülle ich die Taschen für die Testläufe und was soll ich sagen, es passt eine Menge rein. Flaschen, Trinkblase, Verpflegung, ein großes Erste-Hilfe-Set, Regenjacke und Wechselklamotten sind drin und ich überlege, was ich zusätzlich schon immer mal mitnehmen wollte.

Ich reiße mich zusammen und lasse etwas Luft. Man weiß ja nie. Und so geht es los, auf die Testrunde im Taunus. Auf den ersten Kilometern offenbart der Verschluss an der Brust bereits kleine Defizite. Der untere Plastikhaken öffnet sich. Das wird er im Verlauf des Tests noch öfter tun, der obere Verschluss ebenfalls. Der etwas zu lang geratene Klettgurt hält die Weste aber zusammen.

Die Größe M passt mir mit meinen 1,80 cm sehr gut. So bleibt das Gepäck bei ruppigem Betrieb da, wo es sein soll – eng am Körper. Dazu trägt auch das elastische Material bei. Insgesamt macht die Gecko vp12+ ihre Aufgabe sehr gut und ist dabei flexibel zu beladen. Das ist wichtig, weil wir unsere sieben Sachen auch individuell greifbar brauchen. Der Schwerpunkt liegt nicht so gut, wie bei anderen Westen, wie beispielsweise der Salomon Active Skin. Dabei kann man auch mal eine der kleineren Taschen leer lassen, ohne dass das Laufgefühl leidet, die passende Westen-Größe vorausgesetzt. Die symmetrische Gestaltung eignet sich übrigens auch für Linkshänder.

Alle weiteren Tests übersteht die Weste, der Verschluss wird aber nicht besser. Aber der Laufspaß nimmt mit jedem Lauf zu. Und gerade bei den Long-Runs finde ich die Gecko vp12+ mittlerweile fast unschlagbar.

Mein Fazit zur Gecko vp12+ fällt insgesamt sehr positiv aus. Unbedingt auf die richtige Größe achten! Die Taschen sind dann flexibel nutzbar und das Platzangebot ist reichlich – top für lange Strecken. Der Preis ist mit 130 € akzeptabel.

Mehr zur Laufweste findest Du auf den Seiten des Herstellers.

Die mobile Version verlassen